Ziele des Studienganges

Lernschwierigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen sowie Probleme in Bereichen wie ADHS und Autismus beeinflussen die Biografie von Kindern und Jugendlichen maßgeblich und beeinträchtigen ihr Leben und ihre beruflichen Möglichkeiten nachhaltig.

Das Studium zum Bachelor of Arts für Integrative Lerntherapie befähigt Personen mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife, diese Schwierigkeiten und ihre vielschichtigen Ursachen zu erkennen und professionell zu überwinden. Im Studiengang werden bisherige praktische Erfahrungen aufgegriffen und es wird in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Themenkreis Lerntherapie eingeführt.

Transfermodule sichern vom ersten Semester an die Beziehung zur Praxis und verbinden den Erwerb solider Kenntnisse mit professionellem Handeln.

Professionelle Hilfe bei Lernschwierigkeiten umfasst viele Komponenten, wie etwa

  • die kompetente Beurteilung der Lernschwierigkeiten und ihrer Ursachen,
  • die Bestimmung und Dokumentation der Lernausgangslage und der Entwicklungsfortschritte,
  • das Ableiten von Folgerungen für eine gezielte Arbeit mit dem Kind in individuell zugeschnittenen Lernumgebungen und ausgehend von den Stärken des Kindes,
  • die Überwindung von Blockaden und
  • die Entwicklung von Selbstwertgefühl und Lernmotivation.

Der Studiengang trägt zur Professionalisierung des Feldes der Lerntherapie bei. Nicht zuletzt erwerben Absolventinnen mit dem akademischen Titel „Bachelor of Arts“ und Absolventen einen Qualitätsnachweis gegenüber Eltern, Bildungseinrichtungen und Kostenträgern.

Abschluss

Der Studiengang führt Sie zum akademischen Abschluss eines Bachelors für Integrative Lerntherapie (B.A.), verliehen durch die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd. Dies ist der erste berufsqualifizierende akademische Abschluss. Er ermöglicht ein Masterstudium in einschlägigen Studienrichtungen.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einer allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung, die bereits in haupt-, neben-, ehrenamtlicher oder freiberuflicher Tätigkeit therapeutisch tätig sind oder es werden wollen. Interessent_innen, die nach einer soliden fachlichen Fundierung ihrer Arbeit suchen und bisher kein erstes Studium absolviert haben, erwerben hier theoretisch fundiert und praxisrelevant Kompetenzen.

Organisation des Studienganges

  • Der Studiengang ist ein weiterbildender Studiengang und wird berufsbegleitend absolviert.
  • Das Studium umfasst 80 Präsenztage (31 Wochenenden, jeweils Freitagmittag bis Sonnabendabend) und dazu je eine Intensivwoche im Februar eines jeden Studienjahres. Hinzu kommen Zeiten für Selbststudium, Transfermodule, und die abschließende Bachelorarbeit.
  • Im Studium werden insgesamt 180 ECTS Punkte erworben.
  • Der modulare Aufbaus des Studiums erlaubt es, die Studiendauer an die persönlichen zeitlichen Möglichkeiten und Umstände anzupassen. Es ist möglich, das Studium in 6 Semestern zu absolvieren und im 7. Semester die B.A.-Arbeit zu schreiben.
  • Ebenso können Module zeitlich versetzt studiert werden. Es kann also etwa mit einem der Bereiche Deutsch oder Mathematik begonnen und der andere Bereich ein Jahr später angefangen werden. Damit wird das Studium zeitlich um 1 Jahr gestreckt und der Arbeitsaufwand auf mehr Zeit verteilt, was insbesondere bei Vollbeschäftigung eine attraktive Option sein kann.

Organisation ausführlich

Studieninhalte

Die Inhalte des Studienganges Bachelor für Integrative Lerntherapie sind modular aufgebaut, gliedern sich in die Bereiche

  • Lerntherapie,
  • Mathematik,
  • Deutsch
  • Erziehungswissenschaften sowie
  • Wissenschaftliches Arbeiten

und werden durch Transfermaßnahmen begleitet.

Studieninhalte ausführlich

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine Zulassung zum Studium im Studiengang B.A. Integrative Lerntherapie ist:

  • eine Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 58 LHG sowie eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung.
  • Sie besitzen die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine Fachhochschulreife. Wenn Sie eine Fachhochschulreife besitzen, ist die Aufnahme des Studiums an das Bestehen einer so genannten Deltaprüfung gebunden. Dazu informieren wir Sie gern.
  • Beim Vorliegen von einschlägigen beruflichen Erfahrungen und einer so genannten Aufstiegsqualifikation können diese die Zulassung zum Studium ermöglichen. Auch dazu beraten wir Sie individuell.

Leistungen & Studiengebühren

Die Gebühren für das Studium betragen pro Semester 1.700 €. Die Gebühr für das gesamte Studium beträgt 10.200 €. Bei einer eventuellen Verlängerung der Studienzeit fallen keine weiteren Gebühren an. Zur Studiengebühr kommt am Ende des Studiums eine Gebühr für die Bachelorarbeit und die BA-Prüfung in Höhe von 700,00 €.

In den Studiengebühren sind folgende Leistungen enthalten:

  • Präsenzseminare
  • Seminarunterlagen
  • Supervision im Modul T1
  • Betreuung der Praxismodule
  • Zertifikate für Einzelveranstaltungen
  • Nutzung der Infrastruktur der Hochschule
  • Nutzung der Informations-/ Kommunikationsplattform
  • Betreuung aller Modulprüfungen
  • Begleitung des Studiums durch die Studiengangskoordination

Nächste Schritte

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern, beantworten Ihre Fragen und rufen Sie gern auch zurück.

Frageformular

Haben Sie Fragen?

Sie möchten sich bewerben?

Dann bewerben Sie sich für den Studiengang Bachelor Integrative Lerntherapie (B.A.) mit unserem Online-Bewerbungsformular.
Wir freuen uns auf Sie.

Bewerben

Foto/Grafik: Richard Meckes

Kontakt

Dipl.Soz.päd. Richard Meckes
Studiengangorganisation

+49 (0) 7171 983 475
Richard Meckes
Kontaktformular